Stollenkonfekt

Der Dezember steht vor der Tür und endlich kann die Weihnachtsbäckerei offiziell eröffnet werden! Den Anfang machen bei mir dieses Jahr diese köstlichen Mini-Stollen, die mit Rumrosinen und Mandeln verfeinert und mit Marzipan gefüllt sind. Kleine, mundgerechte Häppchen, saftig und gleichzeitig fein mürbe. Ein traumhaftes Weihnachtsgebäck!


Zutaten

Für den Konfekt-Teig (ca. 80 Stück):

  • 500g Mehl
  • 200ml Pflanzenmilch
  • 150g Margarine
  • 150g Rosinen („normale“ oder Rum-Rosinen. Letztere am Abend zuvor mit 3 EL Rum übergießen und ziehen lassen)
  • 100g Rohrohrzucker
  • 100g gehackte Mandeln
  • je 30g Orangeat und Zitronat
  • 1 Pck. Bourbonvanillezucker
  • 1 Hefewürfel
  • 1 Bio-Zitrone (1/2 TL Abrieb)
  • Prise Meersalz

Für die Füllung und das Topping:

  • 200g Marzipanrohmasse
  • 100g Puderzucker
  • 50g Margarine

Zubereitung

Für den Hefeteig zunächst die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. In eine Schüssel das Mehl und den Zucker geben, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefemilch hineingießen. Mit einer Gabel und etwas Mehl einen zähen Vorteig anrühren. Diesen an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen. Danach zuerst die zuvor geschmolzene Margarine, den Vanillezucker, den Zitronenabrieb und die Prise Salz hinzufügen, danach die Mandeln, die Rosinen sowie das Orangeat und Zitronat unterrühren. Den Teig zu einer Kugel formen und erneut an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich sein Volumen mindestens verdoppelt hat (ca. 45 min.).
Den Teig nach dem Aufgehen halbieren und mit Hilfe eines Nudelholzes auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und längs in drei oder vier Teile schneiden (je nachdem wie groß und dick das Stollenkonfekt werden soll). Mit dem zweiten Teigstück ebenso verfahren, insgesamt werden es so 8 (oder 6) Stollen-Würste. Die Marzipanrohmasse in 8 (oder 6) gleichmäßige Stücke teilen, zu dünnen Rollen formen und mittig auf den Teigstücken platzieren. Nun die eine Teigseite umklappen und festdrücken, damit sie beim Backen nicht wieder aufgeht; hierbei einen kleinen Rand lassen, damit die typische Stollenform entsteht.
In 3-4 cm breite Stücke schneiden, mit etwas Abstand auf ein Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 12-15 Minuten backen; sie sollten nicht so dunkel werden. Nach dem Backen wird das Konfekt noch warm mit der geschmolzenen Margarine bepinselt und im Anschluss mit einer ordentlichen Portion Puderzucker bestäubt.
Tipp: Natürlich möchte man nach dem Backen am liebsten sofort losnaschen. Aber für das Konfekt gilt das Gleiche wie für den Stollen: Wenn das Gebäck ein paar Tage liegt, schmeckt es noch besser!

 

2 Gedanken zu „Stollenkonfekt

  • 24. November 2016 um 14:12
    Permalink

    ich hab das Rezept grade ausprobiert, wirklich lecker 🙂
    liebe Grüße

    Antwort
    • 24. November 2016 um 15:22
      Permalink

      Liebe Melli,
      das freut mich aber! Ich habe das Konfekt ja vor einer Woche gebacken, und heute den Rest verputzt. Und was soll ich sagen: Sie haben immer noch, oder viel mehr, noch besser geschmeckt! Schön saftig und mürbe. Also lass die Mini-Stollen ruhig ein paar Tage liegen 😉
      Liebe Grüße,
      Vanessa

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *