Kürbis-Pancakes

Herbstzeit ist Kürbiszeit! Die wenigsten von Euch wissen vielleicht, dass sich die größte Beere der Welt (!) auch wunderbar zum süßen Backen und Naschen eignet. Egal ob zum Frühstück, als Dessert oder als Highlight für´s Brunch- oder Halloween-Buffet – süße Kürbispancakes mit Ahornsirup schmecken immer! Eine herrliche Herbstvariante, meine veganen Mini-Pfannkuchen!


Zutaten

Für den Teig (für ca. 15 Stück):

  • 300g Mehl
  • 300ml Pflanzenmilch (z.B. Mandeldrink)
  • 200g frischer Kürbis (z.B. Hokkaido) oder 160g Kürbismus
  • 100ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 3 EL Rohrohrzucker
  • 3 EL Kürbiskerne
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 EL Apfelmus
  • 1 Pck. Bourbonvanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • Msp. gemahlene Nelke
  • Außerdem: Pflanzenöl zum Ausbacken sowie Ahornsirup (z.B. von Vitaquell)

Zubereitung

Von dem Kürbis ein 200g-Stück (ergibt etwa 160g Kürbismus) abschneiden, mit einem Esslöffel entkernen und auf ein Backblech setzen. Im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad 45 Min. backen, bis das Kürbisfleisch weich ist. Währenddessen die Kürbiskerne in einer heißen Pfanne anrösten.

Kürbisstück aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Das Kürbisfleisch am besten mit einem Esslöffel von der Schale kratzen und mit einer Gabel oder einem Mixstab pürieren. Zusammen mit dem Apfelmus und -essig, dem Zucker, Vanillezucker, der Pflanzenmilch, den Gewürzen und dem Wasser vermengen. Das Mehl und das Backpulver sieben und unter die Messe rühren, bis ein dickflüssiger Teig entstanden ist. Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen, mit einer Kelle kleine Teigportionen in die heiße Pfanne geben und nacheinander ausbacken. Noch warm mit den gerösteten Kürbiskernen und dem Ahornsirup servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.