Kartoffel-Focaccia mit Zucchini

Mediterrane Sommergefühle gefällig? Mit diesem veganen und fluffigen Focaccia kein Problem. Mit frischen Zutaten wie Kartoffeln, Zucchini und Kapern sowie würzigen Kräutern zaubert Ihr den italienischen Brotklassiker super easy aus Eurem Ofen – und begeistert damit auf jeder Grillparty, Picknick & Co. Versprochen!


Zutaten

Für den Teig:

  • 300g Mehl
  • 200g Kartoffeln (festkochend)
  • 100ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL gutes Olivenöl (z.B. von Vitaquell)
  • 1/2 Hefewürfel
  • 1 TL Rohrohrzucker
  • Prise Meersalz

Für den Belag:

  • 100g Zucchini
  • 1 Schalotte
  • 8 EL gutes Olivenöl (z.B. von Vitaquell)
  • 2-3 EL Kapern
  • 1,5 TL grobes Meersalz
  • 1 TL Rosmarin
  • jeweils eine gute Prise Pfeffer und Chili

Zubereitung

Die ungeschälten Kartoffeln in einen Topf mit Wasser geben und zugedeckt bei geringer Hitze ca. 30 Min. weich garen. Danach abgießen, leicht abkühlen lassen, pellen und mit einem Stampfer zerkleinern.

Die Hefe zusammen mit dem Zucker, der Prise Meersalz und 2 EL Olivenöl in dem lauwarmen Wasser verquirlen und zu dem Kartoffelstampf geben. Verrühren bis eine homogene Masse entstanden ist und dann das Mehl untermengen. An einem warmen Ort mindestens eine Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Teig auf einer großzügig bemehlten Arbeitsfläche erneut durchkneten und halbieren. Beide Teigkugeln mit einem Nudelholz zu Focaccia-Fladen ausrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und erneut 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Zucchini sowie die Schalotte in Scheiben schneiden und zusammen mit dem groben Meersalz, dem Pfeffer und Chili sowie 4 EL Olivenöl vermengen. In die Focaccia mit den Fingern Kuhlen drücken und die Gemüsemischung darauf verteilen. Mit den Kapern belegen und dem restlichen Olivenöl beträufeln und im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen etwa 25 Minuten goldbraun backen.

 

Tipp: Die Kapern können sehr gut durch Oliven ersetzt werden. Auch ist es problemlos möglich, den Teig nicht zu halbieren sondern ein großes Focaccia-Blech zu backen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.