Eistörtchen „Verschleiertes Bauernmädchen“

Verschleiertes Bauernmädchen “ – Was sehr romantisch und geheimnisvoll klingt, ist ein tolles und bekanntes Dessert im norddeutschen Raum. Abwechselnd werden hier karamellisiertes Schwarzbrot, Apfelmus, Marmelade & Sahne geschichtet. Wen die Kombination auf den ersten Blick vielleicht etwas irritiert, dem sei versichert: Die einzelnen, außergewöhnlichen Aromen ergänzen sich perfekt und lassen ein besonderes und absolut harmonisches Geschmackserlebnis entstehen! In meiner veganen Variante wird das Creme-Dessert zu schnellen und einfachen Eistörtchen umgewandelt.


Zutaten

Für 12 Eistörtchen:

  • 170g Pumpernickel
  • 170g Apfelkompott oder -mus
  • 150g veganer Frischkäse
  • 150ml pflanzliche Sahne
  • 150g Himbeerkonfitüre
  • 40g Rohrohrzucker
  • 20g Margarine
  • 1 Vanilleschote
  • Prise Zimt

 

 


Zubereitung

Zunächst die Margarine in einer Pfanne erhitzen und den Pumpernickel in das heiße Fett feinbröseln. 2 EL von den 40g Zucker hinzufügen und ca. 5 Minuten unter ständigem Rühren anrösten; zum Abkühlen zur Seite stellen. Als nächstes den veganen Frischkäse mit dem restlichen Zucker und dem Mark aus der Vanilleschote verrühren.

Im Anschluss die zuvor aufgeschlagene vegane Sahne unterheben. Nun kann das Schichten der Eistörtchen beginnen. Zuerst die mit 2 EL Wasser angerührte Himbeerkonfitüre in 12 Mini-Gugelhupf- oder Muffinförmchen verteilen und für 30 Minuten im Froster anfrieren lassen. Als nächstes den Apfelkompott mit der Prise Zimt vermengen und auf bzw. in die Förmchen verteilen. Erneut 30 Minuten im Froster fest werden lassen.

Danach die Förmchen final mit der Vanillesahne füllen und mit dem gerösteten Pumpernickel abschließen. Diesen dabei etwas fest- bzw. andrücken. Für mindestens 5-6 Stunden, am besten aber über Nacht, im Froster gut durchfrieren lassen, stürzen und verknuspern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *