Friesische Pflaumenstreifen

Friesische Pflaumenstreifen, einigen eingefleischten Nordlichtern auch als Friesen-Pai geläufig, ist ein wahrer Evergreen auf den Kaffeetafeln aller nördlich gelegen Cafés und Ausflugslokale. Hierbei handelt es sich um einen Mürbe- oder Blätterteig, der mit Pflaumenmus bestrichen, mit Zwetschgen oder Pflaumen und Hagelzucker belegt und, wer mag, noch mit ein paar Zimtstreuseln veredelt wird. Und da die Steinfrüchte jetzt im Frühherbst Hochsaison haben: Ran an die Schlemmer-Streifen! 🙂

Mehr lesen

Windbeutel-Schwäne mit Brombeersahne

Sind sie nicht einfach zauberhaft, meine süßen Windbeutelschwäne? Luftig, filigran und dabei auch noch köstlich! Das wusste schon meine liebe Großmutter, die kaum ein Famillienfest oder einen Geburtstag ausließ, um ihren Liebsten ein paar Windbeutelschwäne zu kredenzen. Und dass der dazu benötigte Brandteig auch vegan zubereitet werden kann, möchte ich Euch mit diesem Rezept zeigen. Wer also mit seinem Gebäck mal so richtig auftrumpfen oder vielleicht in ähnlichen Kindheitserinnerungen wie ich schwelgen möchte, dem lege ich dieses Rezept wärmstens ans Herz!

Mehr lesen

Mini-Flammkuchen mit Birne und Balsamico-Zwiebeln

Diese Mini-Flammkuchen sind wirklich ganz großes Kulinarik-Kino! Knuspriger Teig, fruchtige Birnen, krosse Tofuwürfel und Walnüsse und als absolutes Highlight süß-säuerliche Balsamico-Zwiebeln. Eine außergewöhnliche Kombination aus deftig und fruchtig, die absolut überzeugt. Mundet übrigens an lauen Sommerabenden genauso gut wie zur kalten Jahreszeit! 

Mehr lesen

Hamburger Sandkuchen mit Kirschen

Der Hamburger Sandkuchen, manchen auch als Sandtorte bekannt, ist ein echtes Urgestein auf der norddeutschen Kaffeetafel. Sein buttriger Geschmack und seine ganz feine, bröselige Konsistenz zeichnen ihn aus und unterscheiden ihn so vom klassischen Rührkuchen. Ob pur oder zum Stippen in Kaffee oder Tee: Meine vegane Variante ist wirklich eine Offenbarung und hat mich selbst begeistert! Die frischen Kirschen verleihen dem Kuchen außerdem eine fruchtige und erfrischende Note, können aber natürlich auch weggelassen werden.

Mehr lesen

Eistörtchen „Verschleiertes Bauernmädchen“

„Verschleiertes Bauernmädchen“ – Was sehr romantisch und geheimnisvoll klingt, ist ein tolles und bekanntes Dessert im norddeutschen Raum. Abwechselnd werden hier karamellisiertes Schwarzbrot, Apfelmus, Marmelade & Sahne geschichtet. Wen die Kombination auf den ersten Blick vielleicht etwas irritiert, dem sei versichert: Die einzelnen, außergewöhnlichen Aromen ergänzen sich perfekt und lassen ein besonderes und absolut harmonisches Geschmackserlebnis entstehen! In meiner veganen Variante wird das Creme-Dessert zu schnellen und einfachen Eistörtchen umgewandelt.

Mehr lesen

Brownie-Erdbeereis-Sandwiches

Saftiger und schokoladiger Brownie trifft auf fruchtiges und cremiges Erdbeereis! Meine erfrischenden und äußert deliziösen Brownie-Erdbeereis-Sandwiches vereinen, wovon Naschkatzen sonst nur träumen. Die Brownieböden sind schnell gebacken, das Eis macht sich mit einer Eismaschine fast von selbst. Aber auch ohne technisches Hilfsmittel entsteht mit diesem Rezept ein gelingsicherer und perfekter Nachtisch für heiße Sommertage, der Freunde, Familie sowie Grill- und/oder Partygäste geradezu frohlocken lässt!

Mehr lesen

Rhabarber-Trümmertorte

Sie ist sahnig, sie ist saftig und dabei ein echtes optisches Highlight: die Trümmertorte! Die norddeutsche Spezialität, die aussieht, als wäre sie schon einmal heruntergefallen, ist andernorts auch als Gewittertorte oder Ozeantorte bekannt. Zwei luftig-feine Biskuitböden bilden bei diesem Kuchen immer die Grundlage – einmal als Boden, einmal mit Mandelbaiser versehen – eine frisch-fruchtige Sahne-Füllung umhüllend. In meiner Rezeptvariante ist für die fruchtige Füllung ein Rhabarberkompott verantwortlich, gefärbtes Aquafaba sorgt außerdem für einen tollen Baiser-Look und -geschmack!

Mehr lesen

Orangen-Cupcakes

Orangen-Cupcakes sind unkompliziert und schnell gemacht und schmecken einfach immer. In meinem Rezept werden sie mit etwas Orangenlikör und feinen Gewürzen veredelt und mit einem aromatisch-süßen „Buttercreme“-Topping abgerundet. Das besondere Highlight: Die köstlichen Küchlein warten zusätzlich mit frischen Orangenfilets als Füllung auf. Simpel und trotzdem besonders!

Mehr lesen

Energiekugeln

Auch Energieballs oder Powerballs genannt, sind diese Energiekugeln à la Aprikose-Kokos und Schoko-Nuss genau das Richtige, um die Völlerei der Festtage hinter sich zu lassen und gesund-bewusst und gleichzeitig schmackhaft ins neue Jahr zu starten. Ohne Zucker und Mehl, dafür mit viel Trockenfrüchten und Nüssen enthalten diese gesunden Pralinen viele Ballaststoffe, gesunde Fette und Vitamine und sind zusätzlich extrem sättigend. Eine gesunde Süßigkeit als perfekter Snack für zwischendurch!

Mehr lesen

Eistorte Schwarzwälder Kirsch

Torte oder Eis? Bei meinem super Sommer-Rezept müsst Ihr Euch nicht entscheiden! Mit zartschmelzendem Frucht- und Stracciatella-Eis, Schokocornflakes, einem Hauch Kirschwasser und frischen Kirschen ist diese Schwarzwälder Kirsch-Eistorte das perfekte festliche Dessert für den Sommer – sie sorgt für süße Abkühlung und den Wow-Effekt bei Euren Gästen. Coole Sache!

Mehr lesen

Blaue Marmorküchlein

Der Klassiker unter den Rührkuchen: Marmorkuchen! In meiner Variante ist der Kuchen bzw. sind die Küchlein nicht nur schnell und einfach gebacken, sondern auch schön fruchtig, da sie statt mit dunklem Kakao mit pürierten Blaubeeren marmoriert werden. So entstehen blau-weiße Nachwerke, die außerdem noch mit etwas Zimt und ein paar kernigen Haferflocken verfeinert werden. Ergebnis: Locker, saftig, köstlich!

Mehr lesen

Rote Grütze-Strudel

Rote Grütze bzw. „Roode Grütt“ ist eine nicht wegzudenkende Spezialität aus Norddeutschland. Das Dessert besteht aus gekochten Johannisbeeren, Himbeeren, Erdbeeren und Kirschen und wird zumeist mit Vanillesauce oder Sahne serviert. In meiner Strudel-Kreation wird die Beeren-Grütze zu einer fruchtigen Füllung, die zusammen mit cremigen Vanillepudding ein Tête-a-Tête mit knusprig-zartem Blätterteig eingeht. Schmackofatz!

Mehr lesen

Apfelweinkuchen aus dem Alten Land

Ab Mitte April ist Apfelblütezeit im Alten Land und die nordische Landschaft südlich der Elbe verwandelt sich für drei Wochen in ein rosafarbenes Blütenmeer. In dem größten zusammenhängenden Obstanbaugebiet Deutschlands kann man rund acht Millionen Apfel-, Kirsch- und Birnbäume finden. Fast jeder dritte deutsche Apfel stammt aus der Region, die neben Hamburger Stadtteilen auch mehrere Gemeinden in Niedersachsen umfasst. Klar, dass diese Gegend mit reichlich köstlichen Apfelkuchen-Rezepten auftrumpfen kann!

Mehr lesen

Sanddorn-Orangen-Kuchen

Passend zur Sanddornernte im September/Oktober: ein saftiger und frischer Rührkuchen, verfeinert mit dem Aroma der Orange und des Sanddorns. Letzterer ist eine typische Spezialität in der Küstenregion Norddeutschlands, da er hier vermehrt auf dem sandigen Boden der Dünen gedeiht. Die Früchte schmecken herb, samtig und sauer, sind aber als Mus, Saft oder Konfitüre sehr delikat.

Mehr lesen